Autoankauf Schweiz – Wann lohnt sich der Gang zum Profi?

Autoankauf schweiz

Wer privat ein Fahrzeug verkaufen möchte, kann einfach einen Autoankauf nutzen. Erfahren Sie hier, wann sich ein professioneller Ankauf richtig lohnt.

So lohnt sich der Autoankauf beim professionellen Händler

Nicht jeder, der einen Gebrauchtwagen verkaufen möchte, sucht unmittelbar einen Autoankauf beim professionellen Händler auf. Gründe gibt es einige, doch der größte dürfte der Preis sein: Viele sind der Meinung, ein Autoankauf zahlt einfach zu wenig. In der Regel lassen sich beim Privatverkauf häufig ein paar Franken mehr erzielen, doch ist der Aufwand dabei deutlich höher. Wir haben zusammengefasst, wann sich der Autoankauf wirklich lohnt.

Zeit ist Geld, doch Zeit ist knapp

Wer beim Privatverkauf eines Gebrauchtwagens einen hohen Preis erzielen möchte, sollte den Aufwand dafür nicht unterschätzen. Detaillierte Beschreibungen sind beim Inserat ebenso Pflicht, wie ausreichend gute Fotos, die breite Streuung des Angebots im Internet und Zeitungen sowie die Einplanung einer Menge Zeit für Telefonate, Verkaufsgespräche, Besichtigungen und Probefahrten. Hinzu kommt, dass nicht gleich der erste Interessent auch kaufen wird, sondern vielleicht erst der zweite, dritte, vierte oder auch keiner, während ein Autoankauf das Geschäft meist unmittelbar abschließt. Spielt der Faktor Zeit und Aufwand also eine Rolle, ist der Weg zum professionellen Autoankauf die bessere Lösung.

Haftung bei Mängeln

Auch wenn sich die Haftung beim Privatverkauf weitgehend ausschließen lässt, haftet bei verschwiegenen Mängeln selbstverständlich auch der Privatverkäufer und muss nachbessern. Beachten sollte man dabei auch den möglichen Ärger. Denn auch in Fällen, in denen ein Privatverkäufer nicht haften muss, ist dieser der erste Ansprechpartner bei Problemfällen. Das heißt: Die Gefahr von Ärger ist beim Privatverkauf hoch. Und auch wenn der Verkäufer rechtlich nichts zu befürchten hat, kostet es Zeit und Nerven. Ein Autoankauf kauft in der Regel „wie gesehen“ und wird im Nachhinein kaum rechtliche Probleme bereiten.

Unfallwagen und Hagelschaden? Kein Problem beim Autoankauf

Private Käufer scheuen Unfallwagen wie der Teufel das Weihwasser und Hagelschäden oder Schäden im Allgemeinen sind nur schlechte Verkaufsargumente, die den Autoverkauf erschweren. Ein professioneller Autoankauf hat für solche Fälle klare Richtlinien und kauft derartige Wagen problemlos, und sei es nur für den Autoexport oder die Teileverwertung.

Keine Nachfrage auf dem freien Markt – Der Autoankauf schafft Abhilfe

Der Autoverkauf läuft schleppend und auf Internetanzeigen bei großen Autoportalen reagiert niemand? Das heißt nicht, dass Ihr Gebrauchtwagen schlecht ist, sondern vielleicht gerade nicht sonderlich gefragt. Den Autoankauf interessiert die lokale Nachfrage kaum, denn internationale Partner sind fast immer gute Abnehmer. Gerade für den Autoexport spielen Farben, exotische Modelle oder ausgeflippte Sonderausstattungen selten eine Rolle, die ein Geschäft unmöglich machen würde.

Fazit:
Wer nicht viel Zeit, keine Lust auf Aufwand oder rechtliche Auseinandersetzungen hat, schnell einen Wagen mit Mängeln verkaufen möchte oder mit seinem speziellen Fahrzeugmodell Schwierigkeiten auf dem freien Markt hat, ist beim professionellen Autoankauf bestens aufgehoben.

Weitere Informationen rund um den Autoankauf finden Sie auch unter www.aymans-automobile.ch

2 Comments

  1. Ich verkaufe mein Auto. Sind Sie interessiert?
    Nissan NV200 Evalia. 146 000 km. Platze 7. Schaltgetriebe manuell. Diesel. Farbe Hellgrau-met.
    Hubraum 1461 cm3. Leistung 81 kW. Türen 5. Inverkehrsetzung 29.03.2012. MFK 28.03.2018.
    Sitzheizung. Navigationssystem. Rückfahrkamera.

  2. Haufig verkaufen Verbraucher ihr Fahrzeug dort, wo sie auch beabsichtigen, ein neues zu erwerben. Das ist bequem, und au?erdem sparen sie viel Zeit. Der Handler fuhrt nachtraglich alle notwendigen Reparaturen aus, denn er kann das Auto nur mit gultigem Motorfahrzeugkontrolle weiterverkaufen. Der Erlos wird dabei gleich auf den Kauf eines neuen Fahrzeugs angerechnet. Der weitere Autoverkauf ist dann Sache des Handlers; das alte Auto muss den Verkaufer nicht mehr kummern. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.